Krähennest - Ein Wolfs RPG

Die Krähen führen die Wölfe zurück ins Tal. Kannst auch du dich behaupten?
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Nördl. Steppe

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Payu
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 84
Anmeldedatum : 04.08.17
Alter : 4

zugehörig:
Gefährte: -
Rudel/Status: Streuner
Rang im Rudel: - // -

BeitragThema: Nördl. Steppe   So Aug 06, 2017 1:09 am

Nördliche Steppe

Der südliche Teil der Steppe befindet sich in den Sturmlanden und wird durch den Geisterwald vom Reich der Mitte abgegrenzt. Dorthin wandern die Bisons, wenn der Spätherbst einsetzt und es für die Tiere kaum noch Nahrung gibt.

Hier wird die Steppe im Norden vom See der Mitte, im Osten durch den Herbstwald und im Westen von der Einöde begrenzt.
Unterbrochen wird die Steppe hier und dort nur von ein paar Büschen und Streuchern, in dessen Schutz die Bisons im Frühjahr ihre Jungen zur Welt bringen.

Achtet auf euch! Die Steppe gewährt euch kaum Schutz.

Beutetiere: Rehe, Kanninchen
Sommer: Bisons

_________________
"Lass deiner Kreativität freien Lauf.. und dann komm ich"
Nach oben Nach unten
http://wolfrpg.forumieren.de
Payu
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 84
Anmeldedatum : 04.08.17
Alter : 4

zugehörig:
Gefährte: -
Rudel/Status: Streuner
Rang im Rudel: - // -

BeitragThema: Re: Nördl. Steppe   So Aug 06, 2017 7:43 pm

Schneller, schneller, schneller.. immer mehr trieb ich meine Pfoten an, um weiter an Geschwindigkeit zu zulegen. Pure Freude pulsierte durch meine Adern, während mir der Wind ins Gesicht blies und durch mein Fell wehte. Die Schnauze halb offen, hing meine Zunge heraus. Es war eine gute Entscheidung gewesen, wieder gen Westen zu reisen. Der Weg über die Berge war zwar beschwerlich gewesen, aber es hatte sich gelohnt. Erneut schwappte Freude über mein Gemüt, während ich über die Graslandschaft hinweg preschte. Nichts war im Weg. Keine Äste, keine Felsen, keine Bäume.. nichts. Einen Hügel rauf, einen runter, dann wieder hinauf. Auf der nächsten Anhöhe blieb ich dann schließlich stehen. Mein Atem ging heftig, meine Rute hatte ich halb erhoben. Aufmerksam drehten sich meine Ohren in alle Richtungen, während mein Blick auf einer Herde Bisons verweilte. Oh wow, flüsterte ich ehrfürchtig und nahm mir fest vor, einen großen Bogen um die Herde zu machen. Mein Blick wanderte weiter zum Vulkan, zu dem Wald an dessen Fuß, dann wieder nach Westen zu der Einöde. Sacht schüttelte ich meinen Kopf, dann hielt ich erneut witternd meine Nase in den Wind. Kein Wolf, kein Rudel.. Leise seufzend schenkte ich der Herde noch einen Blick, dann wandte ich mich von ihrem Anblick ab und setzte meine Pfoten in Richtung Süden fort.

_________________
"Lass deiner Kreativität freien Lauf.. und dann komm ich"
Nach oben Nach unten
http://wolfrpg.forumieren.de
Roerekr
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 05.08.17
Alter : 8

BeitragThema: Re: Nördl. Steppe   Mo Aug 07, 2017 7:41 pm

Nicht all zu schwacher Wind blies mir in den Rücken, doch was sollte man von so offenen Feld schon erwarten? Ich sah missmutig gen Himmel und blieb stehen. Die drei Krähen, denen ich jetzt schon seit Tagen gefolgt bin, stürzten sich gerade auf zwei Falken. Ihnen zu Hilfe kamen vier weitere Krähen. Sie sind wirklich die Herrscher in diesen Gebieten.., dachte ich mir und beobachtete das Schauspiel. Desto näher mich die drei Krähen hier her gebracht hatten, um so mehr ihrer Art kreuzten meinen Weg. Mein knurrender Magen riss mich aus meinen Gedanken und erinnerte mich daran, warum ich ihnen überhaupt gefolgt war. Hunger. Schon als Jungwolf wurde mir eingetrichtert, dass wo auch immer Krähen und Raben zu finden sind, Nahrung nicht weit sein kann. Weit war in diesem Falle relativ, immerhin lief ich meinen Gefährten schon vier Tage nach. Ich wurde wieder in das hier und jetzt gebracht durch das triumphierende krächzen der Krähen, welche die Falken vertrieben hatten und im nächsten Moment gen Boden segelten, direkt zu einem Rehkadaver. Mein Magen grollte laut und meine Pfoten setzten sich in Bewegung. Das tote, bereits angefressene Tier lag scheinbar schon zwei, drei Tage hier, doch wer Hunger litt, mochte nicht wählerisch sein. Meine Augen erblickten einen Kojoten, welcher sich gerade daran machte, die Krähen vom Kadaver zu vertreiben. Ich beschleunigte meinen lockeren Trab in einen vollen Lauf. Mit aufgestellter Rute und tiefen Knurren preschte ich auf meinen Artverwandten zu, dieser setzte gleich als er mich bemerkte zur Flucht an. Ich war schon vielen Kojoten begegnet, doch dieser schien wirklich dumm zu sein, immer wieder wurde er langsamer und blickte zu mir nach hinten, wodurch ich rasch aufholte. Ein Jaulen wurde vom Wind davon getragen als ich ihn in seine Flanke biss, töten würde ich ihn nicht, dazu hatte ich nicht genügend Kraft. Doch was ich noch hatte, reichte aus um ihm eine Lektion zu erteilen. Noch einige Meter verfolgte ich ihn ehe ich hechelnd stehen blieb, so schnell würde er nicht zürckkehren. Mit noch immer erhobener Rute trottete ich zum toten Reh zurück und begann mich an den Überresten zu schaffen zu machen. An den Krähen, welche sich teilweisen ihren Anteil neben mir sicherten, störte ich mich nicht, ebenso schien es ihrerseits zu sein.

_________________
>>Komme was wolle, alles was mir bleibt ist mein Stolz<<
Punkte:
 
Nach oben Nach unten
Sazca

avatar

Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 05.08.17
Alter : 2

BeitragThema: Re: Nördl. Steppe   Mo Aug 07, 2017 8:07 pm

Boing Boing Boing
Tänzelnd und mit der Schnauze immer dicht am Boden verfolgte ich den kleinen grünen Hüpfer. Hat er mich schon bemerkt? Und wo führt er mich hin?
Mal schneller, mal weniger schnell betrat ich so die Steppe. Meine Reise hatte mich ja eigentlich in die Richtung geführt, in der die Sonne nie steht, doch der Frosch war daran wohl nicht ganz so interessiert und dem musste ich mich fügen. "Hüpf! Hüpf!"
Auf einmal war der Frosch weg. Vielleicht war er geplatzt, hatte Flügel bekommen, oder er war irgendwie anders verschwunden. Mein suchender Blick fand jedoch etwas Anderes. Große, braune Dinger lagen da zwischen den Sträuchern und ich wollte gerade interessiert darauf zu gehen, als irgendetwas in meinem Kopf klingelte. Eigentlich...sind das ganz schön viele..., rief ich mir selbst ins Bewusstsein und entschied mich dafür, abzubiegen und die Bisons lieber später kennen zu lernen. Wie der auf der Suche nach dem grünen Wegweiser lief ich doch wieder in die Reiserichtung, bis ich einen hellgrauen Fleck entdeckte. Ein anderer Wolf! Ich schlich mich langsam an den laufenden Artgenossen ran, überlegte es mir dann aber auf halbem Weg anders. "Hallo!", rief ich und stürmte in die Luft, um einige Meter vor ihr zu landen.
Nach oben Nach unten
Payu
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 84
Anmeldedatum : 04.08.17
Alter : 4

zugehörig:
Gefährte: -
Rudel/Status: Streuner
Rang im Rudel: - // -

BeitragThema: Re: Nördl. Steppe   Mo Aug 07, 2017 9:28 pm

Je weiter mich meine Pfoten gen Süden trugen, desto unruhiger wurde ich. Immer wieder hielt ich witternd die Nase in die Luft, doch der Wind kam aus meinem Rücken und nahm meinen Geruch mit, anstatt andere Düfte zu mir zu bringen. Als in unmittelbarer Nähe Krähen aufstoben, ein Stück flogen und wieder landeten, hielt ich abrupt inne und beobachtete sie in ihrem Flug. Wachsam drehte ich meine Ohren nach vorn und beäugte kritisch den Hügel, hinter dem die Krähen verschwunden waren. Alles in mir schrie danach, ihnen zu folgen, den Hügel zu stürmen und nach dem Grund zu suchen, der dafür sorgte, dass sich mehr als zwei Krähen an einem Ort versammelten. Unruhig trat ich von einer Pfote auf die andere, wandte mich nach rechts, drehte mich im Kreis und gab dann doch dem Drang nach, den Vögeln zu folgen. Vorsichtig und leise setzte ich mich in Bewegung und erklomm den Hügel. Kaum oben angekommen, erstarrte ich mitten in der Bewegung. Es waren mehr als nur die beiden Krähen, die ich gesehen hatte und der Grund war mit Sicherheit der Kadaver, der zwischen ihnen hindurch blitzte, und den ich sogar gegen den Wind wittern konnte. Freude über den Fund breitete sich in meiner Magengegend aus und ich wollte mich gerade wieder in Bewegung setzen, als ein weiterer Geruch an meine Nase drang. Augenblicklich kauerte ich mich zu Boden und sah mich aufmerksam um. Ein Jaulen ertönte und ließ mich in die entsprechende Richtung sehen. Ein Wolf! Fast wäre ich aufgesprungen, um ihn zu begrüßen, doch irgendetwas ließ mich inne halten. Er jagte einen Kojoten davon, kehrte zum Kadaver zurück und verscheuchte nicht einmal die Krähen, die sich daran labten. Er bewegte sich, als schien er hierher zu gehören. Ein sehnsüchtiges Seufzen entwich meinen Lefzen. Wie lange ich mir schon wünschte, wieder auf einen anderen Wolf zu treffen, vermochte ich mittlerweile nicht mehr zu sagen. Langsam erhob ich mich wieder zu voller Größe, nur um mich sofort umzuschauen, als ein Heulen die Stille durchbrach. Was, noch einer? Hatte sich hier mittlerweile ein Rudel angesiedelt? Meine Nasenflügel weiteten sich, während ich die Nase in den Wind hielt und einen zweiten Wolfsgeruch wahrnahm. Oh nein, flüsterte ich vor mich her und meine Rute senkte sich wieder ein Stück weit. Ich war umzingelt! Noch ein letztes Mal warf ich einen Blick auf den dunklen Rüden bei dem Kadaver, dann wollte ich mich auch schon umdrehen und davon laufen. Ich kam auch genau drei Schritte weit, als ein zweiter Wolf in meine Laufrichtung geflogen kann. Ein Grasbüschel, ein Vertreten der Pfoten und schon kullerte ich rückwärts den Hügel hinab. Mit einem lauten Uff!, blieb ich schließlich auf dem Rücken liegen, ein seeliges Lächeln auf den Lefzen und den Blick gen Himmel gerichtet.

_________________
"Lass deiner Kreativität freien Lauf.. und dann komm ich"
Nach oben Nach unten
http://wolfrpg.forumieren.de
Sazca

avatar

Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 05.08.17
Alter : 2

BeitragThema: Re: Nördl. Steppe   Mo Aug 07, 2017 10:13 pm

Huch! Was hat die denn? Rieche ich so schlecht?" Eine Prüfung seitens meiner Nase später, ging ich vorsichtig an den Abhang, dem sie zum Opfer gefallen war. Ein tiefer Pfotenabdruck, direckt neben einem drahtigen, trockenen Strauch, zeugte noch von der Fähe. "Hallo? Ist dir was passiert?", brüllte ich ihr hemmungslos hinterher und ging dann, deutlich vorsichtiger als sie selbst hinab und auf sie zu. Erst jetzt stellte ich fest, dass sie unmöglich diejenige sein konnte, von der das kräftige Heulen ausging, und auch das schmerzhafte Jaulen kam aus einer anderen Richtung. Meine Neugierde flammte geradezu auf, immerhin hatte ich auf dem ganzen Weg keinen einzigen anderen Wolf gefunden und jetzt gleich so viele auf einmal. Ich lächelte meinem ersten Fund zu. "Ich hoffe, mein Anblick war nicht zu furchteinflößend."
Nach oben Nach unten
Payu
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 84
Anmeldedatum : 04.08.17
Alter : 4

zugehörig:
Gefährte: -
Rudel/Status: Streuner
Rang im Rudel: - // -

BeitragThema: Re: Nördl. Steppe   Di Aug 08, 2017 2:18 pm

Es dauerte eine ganze Weile bis mein Blick wieder klarer wurde und ich den jungen Rüden erkannte, der nun zu mir herab lächelte. Noch ein wenig verwirrt starrte ich ihn an, ehe ich mit den Ohren wackelte und mich zur Seite kippen ließ, um mich zumindest aufzurichten. Hallo!, begrüßte ich ihn nun meinerseits und grinste ihn fröhlich an. Nein, du hast mich nur erschreckt, erklärte ich und ließ meine Rute aufgeregt auf den trockenen Boden klopfen. Ich musste ihm ja nicht gleich auf die Nase binden, wie doof ich mich manchmal anstellte. Neugierig streckte ich ihm meine Nase entgegen, doch der Geruch von Vielen haftete nicht wirklich an ihm. Doch kein Rudel? Meinen Kopf etwas seitlich drehend musterte ich ihn. Bist du schon lange im Krähennest?, fragte ich einfach drauf los, ohne richtig nachzudenken und setzte mich langsam wieder auf.

_________________
"Lass deiner Kreativität freien Lauf.. und dann komm ich"
Nach oben Nach unten
http://wolfrpg.forumieren.de
Sazca

avatar

Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 05.08.17
Alter : 2

BeitragThema: Re: Nördl. Steppe   Di Aug 08, 2017 7:39 pm

Ich bin wohl doch nicht so eindrucksvoll, dachte ich enttäuscht, sprang dann aber fröhlich näher zu ihr. Die Sonne schien warm auf mein Fell und auch auf den Boden und die Sträucher, die einen Geruch freisetzten, der mich schon immer an Wärme und den Sommer denken ließ. Ich schnupperte ebenfalls an ihr. "Ähh, Krähennest?" Ich sah mich um und unter meine Pfoten, ob ich aus Versehen in die Behausung eines solchen Vogels getreten war. Da dem nicht der Fall war, sah ich die nun wieder aufrecht sitzende Fähe an. "Was meinst du damit?"
Nach oben Nach unten
Payu
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 84
Anmeldedatum : 04.08.17
Alter : 4

zugehörig:
Gefährte: -
Rudel/Status: Streuner
Rang im Rudel: - // -

BeitragThema: Re: Nördl. Steppe   Mi Aug 09, 2017 12:07 pm

Ein Grinsen zog sich auf meine Lefzen, während ich ihn so beobachtete. Der braune Rüde war ein wenig kleiner als ich und irgendwie witzig. Als er dann nachfragte, was es mit dem Krähennest auf sich hatte, stockte ich kurz und sah mich um. Krähen flogen über uns und über dem Aas, bei dem der dunkle Rüde noch immer stand. Ob er uns insgeheim beobachtet? Äh.., begann ich und sah den Braunen vor mir wieder an. Ich nenne das Land hier Krähennest. Hier sind so viele Krähen und Raben, dass es einfach passte, versuchte ich zu erklären und lächelte etwas unsicher, während meine Rute unruhig auf dem Boden hin und her wischte. Und bis gerade dachte ich, dass ich der einzige Wolf hier wäre.. Bis ich den Dunklen entdeckt und das Heulen erklungen war.

_________________
"Lass deiner Kreativität freien Lauf.. und dann komm ich"
Nach oben Nach unten
http://wolfrpg.forumieren.de
Sazca

avatar

Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 05.08.17
Alter : 2

BeitragThema: Re: Nördl. Steppe   Mi Aug 09, 2017 1:54 pm

"Schade. Dann musst du jetzt mit mir teilen", meinte ich und sah ein mal um mich den Horizont ab. Dann legte ich eine Pfote vor mir ab, sodass sie gemeinsam mit meinem Körper eine Linie bildete. "Welche Hälfte willst du haben?", frug ich und sah sie schief grinsend an. Ich hoffte sie wusste, dass ich nur spaßte. Es machte mir ja nichts aus, wer wo war.
Nach oben Nach unten
Payu
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 84
Anmeldedatum : 04.08.17
Alter : 4

zugehörig:
Gefährte: -
Rudel/Status: Streuner
Rang im Rudel: - // -

BeitragThema: Re: Nördl. Steppe   Mi Aug 09, 2017 6:15 pm

Teilen? Etwas mehr als perplex sah ich ihn an, bis es mir schließlich klar wurde. Das Grinsen wurde breiter und ging schließlich in schallendes Gelächter über. Tränen zeigten sich in meinen Augenwinkeln, während ich beide Vorderpfoten so verschob, dass sie meinen sich schüttelnden Leib standfest hielten. Du, begann ich um Luft ringend. Du bist echt witzig! Noch immer lachte ich, schnappte mittlerweile sogar nach Atem. Dazu müsste ich das ganze Land erstmal erkunden! Ich kenne bisher nur den Herbstwald und die südlichen Gebiete, erklärte ich ihm noch immer glucksend.

_________________
"Lass deiner Kreativität freien Lauf.. und dann komm ich"
Nach oben Nach unten
http://wolfrpg.forumieren.de
Sazca

avatar

Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 05.08.17
Alter : 2

BeitragThema: Re: Nördl. Steppe   Mi Aug 09, 2017 7:00 pm

Ich lächelte sie an, fröhlich darüber, dass sie meinen Humor zu teilen schien. "Dann nehm' ich wohl alles. Ich erlaube dir aber, mein Diener zu sein." Ich kicherte sogleich über mein selbstloses Angebot und sah mich um. "Wir könnten uns ja zusammen umsehen. Sag mal, wie heißt du eigentlich?" Ich machte einen Schritt, oder vielmehr einen Hüpfer auf sie zu und starrte ihre Augen neugierig an. Ich fand es hübsch, dass sie farblich so herausstachen.
Nach oben Nach unten
Roerekr
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 05.08.17
Alter : 8

BeitragThema: Re: Nördl. Steppe   Mi Aug 09, 2017 7:09 pm

Ich hatte mir den Bauch vollgeschlagen, als meine Ohren wackelnd Geräusche wahrnahmen, die nicht allzu weit von mir entfernt waren. Aufmerksam hob ich meinen Kopf und sah in besagte Richtung, wo sich zwei Wölfe zu vergnügen schienen. Sie nahmen weder angespannte noch aggressive Haltungen an, weshalb sie sich zu kennen schienen oder sich auf Anhieb gut verstanden. In einem Revier bin ich jedenfalls nicht, habe keine Markierungen gerochen. Ich beobachtete die übergroßen Welpen als sich ein gefiederter Begleiter auf meinen Kopf setzte, als sei es sein Platz und sein Absolutes Recht.

_________________
>>Komme was wolle, alles was mir bleibt ist mein Stolz<<
Punkte:
 
Nach oben Nach unten
Payu
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 84
Anmeldedatum : 04.08.17
Alter : 4

zugehörig:
Gefährte: -
Rudel/Status: Streuner
Rang im Rudel: - // -

BeitragThema: Re: Nördl. Steppe   Mi Aug 09, 2017 7:22 pm

Diener? Erneut schaute ich ihn für eine Sekunde perplex an, ehe das Lachen wieder aus mir herausbrach . Pfff, schnaubte ich ihm schließlich belustigt entgegen und versuchte mich auf meine Läufe zu erheben. Dabei verhedderten sich jedoch meine Pfoten ein wenig, sodass ich wohl eine ziemlich ulkige Haltung annahm, ehe ich mich schließlich doch wieder aufrecht hinstellte. Er ist ja wirklich kleiner!, fiel mir dabei grinsend auf, während ich einen kleinen Satz von ihm fort machte - quasi als Erwiderung auf seinen Hüpfer. Meine Rute hob sich und schwang aufgeregt von rechts nach links. Ich bin Payu! Und du? , reichte ich die Vorstellungsrunde gleich wieder an ihn zurück und stockte abrupt, als ich eine Bewegung in den Augenwinkeln wahrnahm. Gleich fand mein Blick den dunklen Rüden wieder, auf dessen Kopf sich gerade eine Krähe nieder ließ. Kennst du den?, glukste ich zu dem Braunen hinüber und versuchte seine Aufmerksamkeit auf den anderen Wolf zu lenken.

_________________
"Lass deiner Kreativität freien Lauf.. und dann komm ich"
Nach oben Nach unten
http://wolfrpg.forumieren.de
Sazca

avatar

Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 05.08.17
Alter : 2

BeitragThema: Re: Nördl. Steppe   Mi Aug 09, 2017 8:44 pm

Als sie sich aufrichtete, bemerkte ich, dass auch sie größer war als ich. Jeder ist größer als ich, das war schon immer so. Aber das macht mir nichts aus. Ich hob den Kopf ganz weit hoch, in der Hoffnung, doch noch über sie zu ragen. Vergeblich. "Ich heiße Sazcaryakautuka." Lächelnd erwartete ich ihr verdutztes Gesicht. "Nee, den kenne ich nicht, ich bin gerade erst hier her gekommen", sagte ich, ohne ihn überhaupt anzusehen. Ihn konnte ich später noch genauer untersuchen.
Nach oben Nach unten
Roerekr
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 05.08.17
Alter : 8

BeitragThema: Re: Nördl. Steppe   Mi Aug 09, 2017 8:49 pm

Ich drehte meine Ohren in die Richtung der beiden, senkte meinen Kopf dann aber wieder um noch etwas Fleisch vom Kadaver zu knabbern. Dabei flog die Kräh von meinem Kopf und beschwerte sich lauthals.

_________________
>>Komme was wolle, alles was mir bleibt ist mein Stolz<<
Punkte:
 
Nach oben Nach unten
Payu
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 84
Anmeldedatum : 04.08.17
Alter : 4

zugehörig:
Gefährte: -
Rudel/Status: Streuner
Rang im Rudel: - // -

BeitragThema: Re: Nördl. Steppe   Mi Aug 09, 2017 9:04 pm

Blinzelnd blieb mein Blick an Sazca hängen, als er seinen vollen Namen nannte. Ein Zungenbrecher! Wie sollte man den denn wiederholen? Zweifel, ob dies überhaupt möglich sei, regten sich in mir, dennoch versuchte ich es. Sazcarjuka- ömh.. kann man das irgendwie abkürzen? Die Resignation kehrte schnell ein und ich lächelte entschuldigend, während sich ein Ohr abknickte und ich den Kopf etwas senkte. Meine Pfoten kribbelten wieder vor Aufregung, während meine Rute nach wie vor hin und her schwang. Sollen wir den mal aufsuchen? Abwechslend sah ich von Sazca zu dem Fremden und wieder zurück.

_________________
"Lass deiner Kreativität freien Lauf.. und dann komm ich"
Nach oben Nach unten
http://wolfrpg.forumieren.de
Sazca

avatar

Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 05.08.17
Alter : 2

BeitragThema: Re: Nördl. Steppe   Mi Aug 09, 2017 9:18 pm

Als meine Erwartung eintraf, konnte ich mir ein herzliches Lachen nicht verkneifen. "Klar, jeder nennt mich Sazca." Meine Eltern und auch Geschwister hatten fast alle solch schwer auszusprechende Namen, weshalb man sie auch nie damit ansprach. Einer meiner Brüder hatte daher den Hang dazu, seinen vollen Namen zu vergessen. "Ja, das können wir machen. Nach ihnen, Mylady", sagte ich aufgesetzt vornehm und sah sie mit hochgezogener Braue schief an.
Nach oben Nach unten
Payu
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 84
Anmeldedatum : 04.08.17
Alter : 4

zugehörig:
Gefährte: -
Rudel/Status: Streuner
Rang im Rudel: - // -

BeitragThema: Re: Nördl. Steppe   Mi Aug 09, 2017 9:28 pm

Kichernd betrachtete ich Sazca, als er nun selbst zu lachen begann. Freut mich, Sazca, glukste ich noch immer belustigt und neigte meinen Kopf, während meine Pfoten in leichtes Hin und Herschieben übergingen. Das Gras und die Erde fühlten sich gut an und ich wünschte mir, wir würden uns bewegen. Als er dann zustimmte, legten sich meine Ohren reflexartig an und es dauerte ein paar Sekunden, ehe ich es merkte und sie wieder aufstellte. Sehr wohl, der Rüde. Ich neigte meinerseits nun den Kopf und lief dann auch schon in die Richtung, in die er deutete und in die ich zuvor schon geschaut hatte. Mit wedelnder Rute und neugierig aufgestellten Ohren lief ich ein paar Schritte, ehe ich wieder langsamer wurde. Und wenn er einem Rudel angehört und uns nicht hier haben will? Ein wenig unsicher sah ich noch mal zurück zu Sazca und versuchte mir selbst Mut zu machen. Augen zu und durch! Ich fasste mir ein Herz, atmete tief durch und lief dann wieder normal auf den dunklen Rüden zu. Hallo!, grüßte ich schon von weiter weg und blieb dann doch irgendwann in angenehmer Distanz stehen. Der ist größer als ich! Von fern hatte er gar nicht so ausgesehen. Und.. ist das was zu Fressen? Wie aufs Stichwort begann mein Magen zu knurren und ich legte instinktiv die Ohren an, während mein Kopf sich leicht senkte, um mich kleiner wirken zu lassen. Mein Blick wanderte zwischen dem Fremden und dem Kadaver zu seinen Pfoten hin und her, während mein Ohren unablässig zuckten und versuchten jedes noch so fremde Geräusch wahr zu nehmen.

_________________
"Lass deiner Kreativität freien Lauf.. und dann komm ich"
Nach oben Nach unten
http://wolfrpg.forumieren.de
Sazca

avatar

Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 05.08.17
Alter : 2

BeitragThema: Re: Nördl. Steppe   Do Aug 10, 2017 12:21 pm

Ich folgte Payu fröhlich hüpfend und ging sogar einen Schritt weiter auf den grummelig wirkenden Rüden zu. Jedoch nicht so weit, dass er befürchten musste, dass ich ihm was klauen würde. Für mich war er ein Riese. "Hallo. Hast du einen großen Fang gemacht?", fragte ich, neugierig den Blick zwischen dem Wolf und dem unidentifizierten Fressobjekt (UFO) wechselnd.
Nach oben Nach unten
Roerekr
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 05.08.17
Alter : 8

BeitragThema: Re: Nördl. Steppe   Fr Aug 11, 2017 4:28 pm

Ich hob meinen Kopf erneut und drehte meine Ohren nach vorn, zu den beiden Wölfen. Sie gehörten nicht zusammen, dafür bewegten sie sich viel zu verschieden. Also gehörten sie auch zu keinem Rudel, nicht dass ich hätte eines riechen können. Hallo, grüßte ich zurück und sah zwischen den beiden hin und her. Ich habe den Kadaver selbst erst aufgefunden, also nein. Ihr könnt euch aber ruhig bedienen, meinte ich und leckte mir die Lefzen. Es war nicht meine Beute und außerdem hatte ich mir bereits den Bauch voll geschlagen, also bestand keine Notwendigkeit darin die beiden zu vertreiben. Streuner müssen zusammenhalten. Seid ihr beiden von hier?, fragte ich schließlich und ließ meine Rute einladend hinter meinen Läufen schwingen.

_________________
>>Komme was wolle, alles was mir bleibt ist mein Stolz<<
Punkte:
 
Nach oben Nach unten
Payu
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 84
Anmeldedatum : 04.08.17
Alter : 4

zugehörig:
Gefährte: -
Rudel/Status: Streuner
Rang im Rudel: - // -

BeitragThema: Re: Nördl. Steppe   Sa Aug 12, 2017 11:28 am

Meine Ohren hatten sich schließlich auf Sazca gerichtet, als er an mir vorbei noch ein paar Schritte weiter auf den dunklen Rüden zumachte. Neugierig beobachtete ich die beiden, wie Sazca einfach ohne Angst auf ihn zuging und direkt nach der Beute fragte, und wie der noch Fremde im Gegenzug freundlich und auch einladend wirkte. Wie ungewöhnlich. Als er uns dann tatsächlich zum Fressen einlud, begann meine Rute wieder zu wedeln und das Lächeln kehrte zurück auf meine Lefzen. Vielen Dank, gab ich kleinlaut von mir und trat dann weiter vor neben Sazca. Leicht nur schüttelte ich den Kopf, spürte erneut, wie der Wind von hinten über meinen Rücken zauste und meinen Geruch mit sich führte. Ein wenig Bedauern rührte sich in meiner Brust, hätte ich den Geruch des dunklen Rüden doch zu gern genauer unter die Lupe genommen. Nein, mein Geburtsrudel hat sein Revier östlich vom Krähennest, beantwortete ich seine Frage und meine Ohren wackelten. Ob ich zu viel verraten habe? Aber ich sehnte mich so nach wölfischer Nähe und Kommunikation, dass es mir fast schon egal war, ob es vielleicht eine List war. Das Revier meines Vaters war weder schön noch groß, nicht der Rede wert es zu erobern. Und du?, fragte ich im Gegenzug und mein Gesicht wurde ein wenig offener.

_________________
"Lass deiner Kreativität freien Lauf.. und dann komm ich"
Nach oben Nach unten
http://wolfrpg.forumieren.de
Temnota

avatar

Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 12.08.17

BeitragThema: Re: Nördl. Steppe   Sa Aug 12, 2017 2:43 pm

Hechelnd und die Zunge aus dem Maul hängen lassend hüpfte ich durch einen Busch, über welchem der Zweig hing, auf welchem sich dieser komische schwarze Vogel hingesetzt hatte. Ich kannte noch immer nicht die Bezeichnung für den Vogel, konnte aber von unten her sehen, wie dieser eine Weile sein Gefieder putzte und auf mich zu warten schien. Hey! Hey! Wo bringst du mich hin? Ich kicherte etwas, natürlich würde der Vogel mich nicht verstehen. Immerhin hatte mein Onkel mir oft erzählt, dass andere Tiere unsere Sprache nicht verstanden. Der schwarze Vogel legte etwas den Kopf schief, ehe er krächzte und weiter flog. Warte auf mich! Ich bellte hell und preschte weiter. Ich achtete nicht darauf, wohin ich eigentlich lief, viel zu neugierig machte mich der Vogel.

Je mehr ich auf die Steppe hinaus lief, desto auffälliger wurde mein Fell. Hatte ich mich in den Schatten und Büschen des Waldes noch gut verstecken können, so war ich nun um so sichtbarer. Auch für die Bisons, welche näher und näher kamen, ohne dass es mir auffiel. Erst als einer der Bullen laut schnaubte und einen warnenden Laut ausstieß bremste ich ab und legte die Ohren an. Die Größe der Herde, aber auch der Tiere selber flößte mir Angst ein. Winselnd begann ich rückwärts zu tapsen, behielt dabei den Bisonbullen im Blick. Oh..hallo.. Ich grinste verschmitzt. Ich hatte noch nie zuvor solche Tiere gesehen, zumindest nicht von derart nah. Ich hörte ein Krächzen über mir und hob den Blick gen Himmel. Über mir kreiste nun nicht nur ein schwarzer Vogel, sondern mehrere.

Abgelenkt vom Vogelschwarm merkte ich nicht wie der Bisonbulle sich erst langsam, dann immer schneller in meine Richtung bewegte. Erst als einer der schwarzen Vögel warnend krächzte, wand ich meinen Blick nach vorne und sprang grade so zur Seite, um den Hörnern des Bullen zu entgehen. Ich jaulte laut auf und begann dann völlig verängstigt los zu rennen. Ich merkte dabei nicht, dass ich auf eine kleine Gruppe von Wölfen zuhielt.
Nach oben Nach unten
Sazca

avatar

Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 05.08.17
Alter : 2

BeitragThema: Re: Nördl. Steppe   Sa Aug 12, 2017 6:24 pm

"Oh, danke. Nein ich bin gerade erst hier eingefallen. Du darfst aber unter meiner Herrschaft hier bleiben", kicherte ich und lief, ganz ohne zu hüpfen auf das noch halbwegs frisch riechende Fleisch zu. Gerade hatte ich mir ein Stück abreißen können, da hörte ich getrampel von der Seite, sah auf und entdeckte etwas genau auf mich zu rasen. Nicht viel Zeit wurde für Entscheidungen verschwendet, stattdessen wurde das Fleisch im hohen Bogen durch die Luft katapultiert, als ich es mitten im Sprung fallen ließ und den Hügel wieder hinauf rannte, hinterlegt mit einem panischen Aufschrei. Erst hinter der Kuppe bremste ich ab und wagte einen Blick zurück. Folgt es mir? Und was ist es?
Nach oben Nach unten
Roerekr
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 05.08.17
Alter : 8

BeitragThema: Re: Nördl. Steppe   Sa Aug 12, 2017 6:56 pm

Ich lauschte ihren Worten. Ich bin auch nicht von hier, also keine Sorge, meinte ich und sah zu dem Rüden (Sazca) der etwas von Herrschaft meinte. Eingebildeter Welpe. Meine Ohren drehten sich zur Seite und kurz darauf legten sie sich flach an meinen Kopf an. Ein Jungwolf (Temnota) führte geradewegs einen aufgebrachten Bisonbullen zu uns. Oh nein.. Lauf!, schrie ich die Fähe (Payu) mir gegenüber schon fast an, als ich es dem braunen Rüden nach machte und das weite suchte.

_________________
>>Komme was wolle, alles was mir bleibt ist mein Stolz<<
Punkte:
 
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Nördl. Steppe   

Nach oben Nach unten
 
Nördl. Steppe
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Krähennest - Ein Wolfs RPG :: Rollenspiel :: Das Reich der Mitte-
Gehe zu: